Die NetzWerkStadt erschließt ein neues Geschäftsfeld

Neben den bisherigen Leistungen in den Bereichen Betriebsführungsprozesse und IT wird insbesondere die Energiewirtschaft zusätzlich zu den Regulierungsaufgaben um Managementaufgaben im Segment der Energiedaten- und prozesse erweitert. In diesem Segment wird die NetzWerkStadt zukünftig mit Dienstleistungen wie Gestaltung, Steuerung und Optimierung der energiewirtschaftlichen Prozesse in die Unternehmen hinein wirken. Ziel ist eine regelmäßige Netzstatistik, um die immer vielfältigeren Energiemengen zusammen zu führen. Weitere Themen sind Vertragsmanagement, Mehr-Mindermengenabrechnung, EEG-Meldungen oder eine Beratung der Netzbetreiber zu aktuellen Themen.

Dazu wurden in der NWS neue Mitarbeiterkapazitäten aufgebaut. Seit dem 15. September 2011 unterstützt Herr Jakob Osinski die NWS als Energiewirtschaftsmanager. "Es ist eine spannendes und vielfältiges Aufgabengebiet mit einer großen Zukunftsperspektive, was diese Aufgabe für mich so interessant macht" kommentiert der neue Mitarbeiter. Herr Osinski hat in Münster Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Energiewirtschaft und Marketing studiert und war anschließend in Berlin beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) im Bereich der Marktprozesse tätig. Dort war er Ansprechpartner für Fragen der Mitgliedsunternehmen zur Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS) und zum Lieferantenwechsel